Tuesday, July 08, 2008

Blätternde und Steinerne

Kürzlich rief mich mein Freund, der peruanische Schamane Cristiano Gran Sonq, aus seiner Eremitage im Berner Oberland an; ich müsse unbedingt mich mit der hervorragenden Seite umblaetterer.de in Verbindung setzen; ein Maulwurf, das Wappentier der Erratiker und Eingeweihten, fände dort einen prominenten Platz im Logotyp, und überhaupt sei dies eine ganz erstaunliche und erwähnenswerte Publikation, die noch dazu in Leipzig beheimatet scheine.

Sofort erinnerte mich der Titel natürlich an diese heroischen Versuche findiger Ingenieure, alte Bücher und Zeitungen zu restaurieren, indem man—unvorstellbarerweise—eine gedruckte Seite in der Fläche spaltet, als wolle man nachschauen was eigentlich in den Blättern statt stets nur auf ihnen zu finden ist an Geheimnissen.

Tatsächlich blättern die Freunde aber in den alten Zeitungen und ihren Archiven, und legen eine Art schlauen Tiefpassfilter an die gehetzte und sich selbst karzinogen reproduzierende Welt der Feuilletons und Medienschaffenden an: Ein FAZ-Artikel aus dem Jahre 2003 kann gerade heute vielleicht seine Qualitäten offenbaren, wenn er gut an der Zeit sich abgehangen hat.

WALL OF TIME wird all dem nachgehen, denn in der Tat scheinen dort bei den Blätternden einige, den Topois der Zeitmauer nicht völlig verschlossene und, im Gegenteil, höchst (im Wortsinne) inspririerte Geister am Werk.

Bleiben Sie uns also gewogen, auch in diesen dürren, traurigen und steinernen Tagen. Und bis dahin blättern Sie doch ein bisschen.

Apologies to our readers who prefer our English posts. Greek declinations in this contribution are brought to you courtesy of C.O. from the Bavarian Front Disco.

No comments:

Post a comment

Feel free to etch a postcard on the wall of time: